DRK FrĂŒhförderung
Tecklenburger Land
Groner Allee 27
D - 49477 IbbenbĂŒren
Tel. (05451) 59 02 66
Fax. (05451) 59 02 68
fruehfoerderung@drk-te.de

22.09.2021
Herzlich willkommen
Startseite FrĂŒhförderung
Was ist FrĂŒhförderung
Leistungen
Zugangswege
Kompetenzbereich (Berufsgruppen)
Kosten
Einzugsgebiet
Team
Kontakt
Sonstiges
Sitemap
Impressum/Disclaimer



© 2021 DRK KV Tecklenburger Land
| Was ist FrĂŒhförderung | Leistungen | Zugangswege | Kompetenzbereich (Berufsgruppen) | Kosten | Einzugsgebiet | Team | Kontakt | Sonstiges |
Kompetenzbereich (Berufsgruppen)
Berufsgruppen

HeilpÀdagogik

Die spezifisch heilpĂ€dagogischen Aufgaben bestehen darin, die Entwicklung des Kindes und die Entfaltung seiner Persönlichkeit mit pĂ€dagogischen Mitteln anzuregen und eine grĂ¶ĂŸtmögliche AktivitĂ€t und Partizipation, entsprechend der individuellen Ressourcen zu fördern. Des Weiteren gilt es, in enger Zusammenarbeit mit den Eltern die Erziehung des Kindes in der Familie zu unterstĂŒtzen und deren Bedingungen zu verbessern, sowie auf ein mit den anderen beteiligten Disziplinen abgestimmtes Förderkonzept hinzuwirken.

Die Aufgaben der HeilpĂ€dagogik in der interdisziplinĂ€ren FrĂŒhförderung sind:
  • HeilpĂ€dagogische Eingangs-, Verlaufs- und Abschlussdiagnostik,
  • Erkundung der Lebenswelt des Kindes
  • Das Kind in jeweils bedeutsamen Bereichen seiner Entwicklung gezielt fördern, sowohl im Rahmen alltĂ€glicher Handlungsfelder als auch in Spielform
  • In der Begegnung mit dem Kind ErfahrungsrĂ€ume schaffen, zum Explorieren mit verschiedensten Spielmaterialien um die Neugier und Experimentierfreude des Kindes zu wecken
  • Gelegenheiten bereitstellen und Situationen erschließen, in denen das Kind Lebensfreude, seine FĂ€higkeiten und damit SelbstĂ€ndigkeit erfahren kann
  • Seine KonzentrationsfĂ€higkeit und Ausdauer in alltĂ€glichen Handlungen und im Spiel fördern sowie seine Kommunikationsbereitschaft wecken und stĂ€rken
  • Beratung und Begleitung der Familie in Fragen der Alltagsgestaltung sowie der Erziehung und Versorgung des Kindes
  • Austausch und Beratung der Erzieher/innen oder der Tageseltern, um eine ganzheitliche Begleitung des Kindes zu ermöglichen
  • Erarbeitung des Förderkonzeptes und Abstimmung der fachlichen Arbeit mit den an der Förderung des Kindes beteiligten FachkrĂ€fte

Ergotherapie

Übergeordnetes Ziel der Ergotherapie ist die grĂ¶ĂŸtmögliche SelbststĂ€ndigkeit des Kindes. Dies beinhaltet unter anderem die Verbesserung der BewegungsablĂ€ufe und der Wahrnehmungsverarbeitung, sowie der Konzentration und Ausdauer.

Weitere Aufgaben der Ergotherapie in der interdisziplinĂ€ren FrĂŒhförderung sind:
  • Ergotherapeutische Eingangs-, Verlaufs- und Abschlussdiagnostik
  • Förderung und Behandlung des Kindes
  • Information und Beratung der Eltern/ Bezugspersonen zum Entwicklungsstand, den besonderen Entwicklungsbedingungen und EntwicklungsbedĂŒrfnissen des Kindes
  • Anleitung der Bezugspersonen zur Einbeziehung in die Therapie
  • Beratung und Hilfestellung fĂŒr die Gestaltung des Alltags
  • Kindbezogene Zusammenarbeit mit parallel tĂ€tigen bzw. weiter betreuenden Institutionen
  • interdisziplinĂ€re kollegiale Beratung
  • Mitwirkung bei der Planung, Beschaffung und Nutzung von Hilfen und Hilfsmitteln fĂŒr das Kind und seine Bezugspersonen

Physiotherapie

Angebote der Physiotherapie bestehen in der Förderung der motorischen Entwicklung des in der Entwicklung beeintrĂ€chtigten oder gefĂ€hrdeten Kindes, sowie in der Ausgestaltung individueller Hilfen fĂŒr Kind und Familie. Das ist es wesentlich, die motorische EigenaktivitĂ€t des Kindes als Zentrum seiner HandlungsfĂ€higkeit und seiner Persönlichkeitsentwicklung zu erkennen, anzuregen und zu fördern.

Weitere Aufgaben der Physiotherapie in der interdisziplinĂ€ren FrĂŒhförderung sind:
  • physiotherapeutische Eingangsdiagnostik und Begleitdiagnostik des frĂŒhen Kindesalters
  • Erkundung der Lebenswelt des Kindes (hĂ€usliche Umgebung, Kindergarten, Wohnumfeld) insbesondere unter Aspekten der Bewegungsförderung
  • Mitwirkung bei der Planung, Beschaffung und Nutzung von Hilfen und Hilfsmitteln in der Lebenswelt des Kindes, auch in Zusammenarbeit mit orthopĂ€dischen FachkrĂ€ften
  • Mitwirkung bei der PrĂ€vention möglicher Komplikationen und FolgeschĂ€digungen
  • physiotherapeutische Arbeit mit dem Kind
  • begleitende Abstimmung der fachlichen Arbeit mit den anderen an der FrĂŒhförderung beteiligten FachkrĂ€ften
  • Beratung der Eltern zu Handling, Entwicklungsanregung und Erfahrungen im Förderprozess

LogopÀdie

Die logopĂ€dische Therapie beinhaltet eine gezielte therapeutische Behandlung zur Förderung der Sprache, des Verstehens und der allgemeinen KommunikationsfĂ€higkeiten Ihres Kindes. Die logopĂ€dischen Aufgaben bestehen in der UnterstĂŒtzung und Förderung von Kommunikationsbereitschaft und individuellen Kompetenzen des Kindes, sowie seiner Ausdrucksmöglichkeiten. Dabei ist es wesentlich, das Interesse des Kindes zu wecken, es zur vielfĂ€ltigen Kommunikation zu ermutigen und dafĂŒr Sorge zu tragen, dass ihm hierzu in seiner Lebenswelt Gelegenheiten bereitstehen

Die Aufgaben der LogopĂ€die in der interdisziplinĂ€ren FrĂŒhförderung sind außerdem:
  • LogopĂ€dische Eingangs-, Verlaufs- und Abschlussdiagnostik
  • LogopĂ€dische Therapie mit dem Kind, u.a. auch sprachvorbereitende und sprachentwicklungsunterstĂŒtzende Maßnahmen
  • Information und Beratung der Eltern/Bezugsperson zum sprachlichen Entwicklungsstand, den besonderen Entwicklungsbedingungen und EntwicklungsbedĂŒrfnissen des Kindes
  • Beratung der Eltern/Bezugspersonen zur Einbeziehung in die Therapie/ Förderung im Alltag
  • begleitende Abstimmung der fachlichen Arbeit mit den anderen an der FrĂŒhförderung beteiligten FachkrĂ€ften
  • Funktionelle Hilfen fĂŒr Atmung, Essen und Trinken, sowie fĂŒr Sprechatmung und Artikulation
  • Planung und Vermittlung lautsprachersetzender und begleitender Kommunikationshilfen
  • Erkennung und Beeinflussung von Kommunikationsbarrieren in der Lebenswelt des Kindes

CMS - KLEMANNdesign.biz