zum DRK-Bundesverband
DRK Frühförderung
Groner Allee 27
D - 49477 Ibbenbüren
Tel. (05451) 59 02 -66
Fax. (05451) 590268
info@drk-fruehfoerderung-te.de

18.07.2019
Startseite
DRK Frühförderung
Tecklenburger Land
Was ist Frühförderung?
Zugangswege
Ziele
Angebote
Methoden
Start Methoden der FF
Pädagogische Methoden
Therapeutische Methoden
Heilpädagogische Gruppen
Wegbeschreibung
Kosten/Finanzierung
Fotogalerie
Stellenausschreibungen
Links
Kontakt
Sitemap
Impressum/Disclaimer



© 2010 DRK KV Tecklenburger Land

Heilpädagogische Gruppen

Auch wenn die Kinder in der Regel aufsuchende Begleitung im Rahmen von Einzelförderung bekommen, kann es für manche Kinder wichtig sein, die Förderung mit anderen Kindern zu erfahren. Die Kinder werden zu den Schwerpunkten Bewegung, Sozialverhalten und Kommunikation im gemeinsamen Handeln und Spielen gefördert (Heilpädagogische Angebote im Wasser, mit dem Pferd, Lust auf Schule...).


  Frühförderung mit dem Medium Wasser
Bei der Frühförderung im Wasser können die Kinder sich in einem kleinen Bewegungsbad mit Körpertemperatur an das Element Wasser gewöhnen. Diese Förderung ist ein Eltern-Kind-Angebot. Die Bewegung im Wasser macht Freude und ist zugleich entspannend – vor allem mit Mutter oder Vater gemeinsam.

Durch das gemeinsame Erleben und dem intensiven Körperkontakt wird die Beziehung zwischen Kind und Eltern gefördert. Das Schwimmen ermöglicht den Kindern eine Bewegungsfreiheit, die vor allem die Basis-Wahrnehmungsbereiche fördert (z.B. propriozeptive, taktile und vestibuläre Wahrnehmung).
Frühförderung mit dem Medium Pferd
Es steht nicht die reitsportliche Ausbildung, sondern die individuelle Förderung über das Medium Pferd im Vordergrund. Der Schrittrhythmus des Pferds entspricht dem Gangbild des Menschen und wirkt somit ausgleichend auf den Muskeltonus. Pferde sind in ihrem Verhalten weitgehend konstant. Sie sind „einfühlsam“ und „rücksichtsvoll“. Sie haben ein feines Gespür für Stimmungen.

Die Stunden zeichnen sich durch ein starkes Gemeinschaftsgefühl zwischen den Kindern, Eltern und den Mitarbeiterinnen der Frühförderung aus.
 
  Lust auf Schule
In diesem Kleingruppenangebot erfahren angehende Schulkinder mit Entwicklungsbesonderheiten im Rahmen ihrer Möglichkeiten spielerisch wichtige Grundlagen für das Erlernen von Lesen, Schreiben und Mengenerfassung. Die Gruppenstunden erhalten verschiedene Themenschwerpunkte: Spielerische Förderung zum Thema Mengenerfassung, Sehen, Hören, Zahlen usw..
Neben diesen Themen beinhaltet die Gruppenförderung auch die Schwerpunkte der sozial-emotionalen Kompetenz und der Konzentration und Ausdauer.

Eltern-Kind-Gruppen
Zu bestimmten Themenbereichen gibt es Eltern- Kind- Gruppen (z.B. Down- Syndrom- Gruppe, Frühchen- Gruppe) oder thematische Elternabende (Bewegung, Sprache...). Eltern können sich gegenseitig viel Unterstützung geben. Sie entscheiden bei dieser Möglichkeit des Austauschs selbst, was wichtige Themen für sie sind. Die Eltern erfahren über diese Gespräche oft, dass sie mit ihren Problemen nicht alleine sind und können dadurch offener über ihren Alltag, die Entwicklungsverzögerung oder Behinderung ihres Kindes und ihre Sorgen reden. Zudem informieren sie sich gegenseitig, profitieren von den Erfahrungen der Anderen und werden somit in ihren Kompetenzen, für ihr Kind und ihre Familie einen geeigneten Weg zu finden, ermutigt und gestärkt.

Den Eltern kann dieser Schritt durch die Begleitung einer vertrauten Mitarbeiterin der Frühförderung erleichtert werden, sowie sie dann eine feste Ansprechpartnerin für die Klärung ihrer Fragen und Gefühle haben.

CMS - KLEMANNdesign.biz